CDU Kreisverband Gütersloh

Schulpolitisches Fachgespräch mit Ministerin Dorothee Feller

Landtagsabgeordneter CDU-Kreisvorsitzender Raphael Tigges, stellvertretende Kreisvorsitzende Pamela Westmeyer, Kreistagsfraktionsvorsitzende Birgit Ernst, Ministerin Dorothee Feller und Marco Talarico, CDU-Fraktionsvorsitzender in Rietberg (v.l.)Landtagsabgeordneter CDU-Kreisvorsitzender Raphael Tigges, stellvertretende Kreisvorsitzende Pamela Westmeyer, Kreistagsfraktionsvorsitzende Birgit Ernst, Ministerin Dorothee Feller und Marco Talarico, CDU-Fraktionsvorsitzender in Rietberg (v.l.)

Schulpolitische Fachleute der CDU aus den 13 Kommunen im Kreis Gütersloh haben sich Mittwochabend in Rietberg im Lindhotel am See mit NRW-Schulministerin Dorothee Feller zu einem Fachgespräch getroffen. Als eines der größten Probleme stellte die Ministerin den Lehrermangel heraus. Landesweit gibt es 6.700 unbesetzte Lehrerstellen. Um dagegen anzugehen ist das "Handlungskonzept Unterrichtsversorgung" entwickelt worden. Seine drei Elemente: Den Seiteneinstieg in den Lehrerberuf erleichtern, eine Initiative für Wertschätzung und Entlastung sowie dienstrechtliche Maßnahmen. Wichtiges Thema in der Diskussion waren Ausbau und Flexibilisierung des Offenen Ganztags.